Wandern im sagenumwobenen Bodetal

Kaffeegestärkt und müsligesättigt mache ich mich am späten Vormittag auf zum Leipziger Hauptbahnhof , um von dort mit der S2 nach Halle zu fahren. In Halle angelangt, steige ich in den HEX (Harz-Elbe-Express), der mich über Halberstadt nach Thale bringt. Erleichtert, den Zug noch erwischt zu haben, mache ich es mir auf meinem relativ komfortablen Sitz gemütlich und lasse den Blick über die sachsen-anhaltische Landschaft schweifen. Weite Getreidefelder, volle Streuobstwiesen und kleine Hügel am Horizont lassen allmählich Wanderstimmung in mir aufkommen. Nach zweistündiger Fahrt verlasse ich den HEX und freue mich auf ein entspanntes Wandern im sagenumwobenen Bodetal.

Durch die tiefen Schluchten des Bodetals

Die Bode

Wandern Harz Fluss Bode  Wandern Harz Fluss Bode

Wir entscheiden uns für einen relativ ruhigen Wanderweg, der uns an der Bode entlang durch das schöne Bodetal führt. Ihren Namen verdankt die Bode einer Sage, derzufolge der Riese Bodo die Königstochter Brunhilde nachjagte, um sie zur Heirat zu zwingen. Brunhilde, sich auf einem weißen Pferd befindend, floh vor dem Riesen und versuchte sich mit einem kühnen Sprung auf einen Felsen zu retten. Der Verfolger stürzte jedoch in die Tiefe. Bei dem waghalsigen Versuch, sich von den Bedrängungen des Riesen zu befreien, verlor die Prinzessin ihre goldene Krone. Auf dem Grund der Bode liegend wird sie seitdem von Bodo, der sich zur Strafe in einen Hund verwandelte, bewacht.

Der Goethefelsen

Wandern Harz Goethefelsen  Wandern sagenumwobener Harz steiniger Weg

Inmitten dichter Waldlandschaft laufen wir zwischen zerklüfteten Granitfelsen immer der Bode folgend auf einem steinigen Weg durch das beeindruckende Bodetal. Wir passieren den Goethefelsen, der Gegenstand gleich mehrerer Sagen bildet. Eine Sage erzählt, dass einst sieben Brüder um die Gunst Brunhildes warben, die jedoch jeden Einzelnen abwies. Gedemütigt von der schroffen Zurückweisung der Königstochter entführten die Brüder Brunhilde, die die Berggeister um Hilfe bat. Die Geister verwandelten die Brüder zur Strafe in einen Felsen, den man heute noch unter den Namen „Siebenbrüderfelsen“ kennt.

Die Jungfernbrücke

Vergnügt folgen wir dem steinigen Weg, der mich und meinen Gefährten des öfteren stolpern lässt, und gelangen über die Jungfernbrücke zum Gasthaus Königsruhe, das neben Kaltgetränken auch deftige Gerichte wie Bratwurst, Rouladen oder gegrillte Forellen anbietet. Der Sage nach konnte die steinerne Brücke nur von Jungfrauen überquert werden, damit diese nicht einstürzt. Jedes Mal, wenn eine Jungfrau die Brücke überquerte, erklang ein Glöckchen von der Gaststätte Königsruhe.

Die Teufelsbrücke

Wandern Harz Teufelsbrücke  Wandern sagenumwobener Harz Hexenkessel

Weiter geht es nahe des Bodekessels über die Teufelsbrücke, die, wie sollte es auch anders sein, auch mit einer Sage auf uns wartet: Die Brücke konnte nur mithilfe des Teufels errichtet werden. Als Gegenleistung verlangte der Teufel die Seele desjenigen, der die Brücke als Erster überqueren sollte. Üblicherweise ist es der Baumeister selbst. Um der Forderung des Teufels zu entgehen, schubste er eine Ziege vor sich her, die ihn vor dem Teufel rettete.

Treseburg

Wandern Harz Hexenstieg  Wandern Harz Hexenstieg

Nach einigen schweren Auf- und Abstiegen verlassen wir allmählich den Flusslauf der Bode und gelangen in tiefe Fichtenwälder. Die Landschaft verändert sich schlagartig und es dringt nun mehr Licht durch die Baumkronen. Kaum noch begegnen wir anderen Wanderern oder lesen von Schurken und hilflosen Prinzessinnen. Es wird allgemein ruhiger.

Wandern Harz Felsen  Wandern Harz Hexenstieg Bäume

Nur noch wenige Meter von uns entfernt liegt das kleine und etwas verlassen wirkende Örtchen Treseburg. Wir kehren ein und genehmigen uns ein kühles Radler. Ich probiere mich an der ostdeutschen Delikatesse Soljanka, bereue es jedoch schnell. In einer zu süß angemachten Tomatensuppe schwimmen zu dicke Wurstreste und zu saure Gurken. Das Sahnehäubchen kommt unverkennbar aus der Sprühflasche.

Enttäuscht vertiefe ich mich in die weitere Planung unserer Tour, die uns ursprünglich nach Friedrichbrunn führen sollte. Kaum habe ich die Reste meiner Soljanka an die freundliche Kellnerin abgegeben, verdunkelt sich auch schon der Himmel. Es beginnt zu regnen. Immer noch die erste Enttäuschung im Nacken brechen wir unsere Tour hier ab und fahren mit dem Bus zurück nach Thale.

Abends auf dem Hexentanzplatz

Nachdem wir nach nicht langer Suche eine akzeptable Unterkunft gefunden haben („Zum Hexentreff“) begeben wir uns zur später Stunde mit der Schwebebahn auf den Hexentanzplatz. Normalerweise befördert die Seilbahn ihre Gäste nur bis 18 Uhr, aber da es Freitag Abend ist und Thale sich auch hin und wieder Vergnügungen in Form eines Schlagerkonzerts hingeben möchte, gelangen wir auch noch um 20 Uhr hinauf.

Wandern Harz Blick Seilbahn  Wandern Harz Blick Thale

Noch etwas wackelig auf den Beinen steige ich aus der Kabine der Seilbahn und blicke hinter mir hinab auf Thale. Eingeschlossen von weiten Feldern und grasbedeckten Hügeln schlummert Thale ruhig vor sich hin.

Wandern Harz Ausblick Hexentanzplatz  Wandern Harz Ausblick La Viershöhe

Wir lassen Thale jedoch hinter uns und biegen links ab. Wir steuern direkt auf  den Aussichtspunkt „La Viershöhe“ zu und werden nicht enttäuscht: Das tiefe Bodetal liegt uns zu Füßen und beschert uns einen herrlichen Blick auf die bunt gesprenkelten Berge. Inmitten dieser Naturpracht ragen vereinzelt bizarre Felsformationen in die Höhe. Zudem erblicken wir die Roßtrappe auf der sich der Fußabdruck von Brunhildes Pferd befinden soll. Wir kehren in einer Restauration ein und genießen unser kühles Bier.

Da es mittlerweile dunkel geworden ist, entscheiden wir uns vernünftigerweise gegen den Weg zurück zu Fuß und steigen erneut in den Kabinenlift ein. Die Enge der Kabine macht mir zu schaffen und ich bin überglücklich, diese nach 3 Minuten auch wieder verlassen zu dürfen. Da ich leichten Appetit verspüre, entscheiden wir uns, einen Abstecher zur Sportbar „Peter´s“ zu machen. wahrscheinlich die einzige Lokalität, die auch nach 21 Uhr noch Getränke und Speisen anbietet.

Falls ihr Lust bekommen haben solltet, die Tour nachzuwandern, schaut euch meine Navigation auf komoot an.

Dieser Artikel ist Teil der Blogparade „Ausflugsziele fürs Wochenende“.