Meine Reisevorbereitungen für Vietnam

Vietnam Reisevorbereitungen Fluss

(*enthält Werbelinks)

In drei Wochen ist es endlich soweit und ich fliege nach Vietnam. Schon seit längerem spiele ich mit dem Gedanken, mich länger (7 Monate!!) dort aufzuhalten und darüber zu schreiben. Wie genau ich meine Reise nach Vietnam plane, erfahrt ihr hier.

Auslandskrankenversicherung

Wenn ihr euch wie ich mehrere Wochen außerhalb Europas aufhaltet, solltet ihr eine Auslandskrankenversicherung abschließen, da die deutsche Krankenversicherung nur in Ländern der EU greift. Um euch unnötigen Recherchestress zu ersparen, lohnt es sich, bei eurer Krankenkasse mal nachzufragen, ob sie eine Auslandsversicherung anbieten.

Welche Auslandskrankenversicherung ist die beste für mich?

Meine Krankenkasse (Securvita) bietet leider keine Auslandskrankenversicherung an, so musste ich mir die nötigen Informationen selbst erarbeiten und habe lange im Internet recherchiert. Neben größeren Kassen wie der AOK, Hanse Merkur, HUK-Coburg oder dem ADAC findet ihr noch zahlreiche kleinere Anbieter, bei denen ihr einen Rundumschutz beantragen könnt. Wichtig ist nur, dass ihr bei eurer Wahl darauf achtet, dass ein sicherer Rücktransport nach Deutschland gewährleistet wird.

Vom Leistungsumfang unterscheiden sich die größeren Anbieter nicht sonderlich, nur die Preise variieren stark. Ich habe mich  letztendlich für die HUK-Coburg entschieden. Ich bezahle 290 Euro für sieben Monate. Sollte ich während meines Aufenthaltes in Vietnam krank werden oder einen Unfall haben, so übernimmt die HUK alle Kosten für medizinisch notwendige ambulante und stationäre Behandlungen und sorgt für einen Rücktransport nach Deutschland.

Den Antrag könnt ihr bequem online ausfüllen und der Betrag wird dann per SEPA von eurem Konto abgebucht. Ihr müsst auch keine Kündigungsfrist beachten, da der Versicherungsschutz automatisch nach Ablauf eurer Reisezeit endet.

Was passiert mit meinem deutschen Versicherungsschutz?

Um euch bei eurer deutschen Krankenversicherung abzumelden, müsst ihr nur zwei wichtige Nachweise erbringen: Erstens: Den Nachweis darüber, dass ihr eine Auslandskrankenversicherung abgeschlossen habt. Zweitens: Euer Flugticket. Diese zwei Dokumente schickt ihr mit ein paar Zeilen an eure Krankenkasse.

Sobald ihr wieder in Deutschland seid, müsst ihr euch natürlich wieder bei eurer Krankenkasse „zurückmelden“ und ein Ticket mit dem Einreisedatum vorlegen. Alles relativ unkompliziert!

Brauche ich ein Visum?

Seit Juli 2016 müssen deutsche Staatsbürger, die maximal 15 Tage in Vietnam verbringen wollen, kein Visum mehr beantragen. Dabei solltet ihr folgende Dinge beachten:

  • Euer Reisepass ist noch mindestens sechs Monate gültig
  • nach Ablauf der 15 Tage dürft ihr erst 30 Tage später erneut einreisen

Wollt mehr Zeit in Vietnam verbringen, so müsst ihr ein Touristenvisum beantragen.

Touristenvisum

Ein Touristenvisum stellt euch die vietnamesische Botschaft in Berlin aus und ist bis zu drei Monate gültig. Beachtet bei dem dreimonatigem Touristenvisum, dass ihr nur einmalig nach Vietnam einreisen dürft, bei dem einmonatigen jedoch mehrfach.

Was ihr braucht:

  • euren Reisepass, der noch über die Dauer eures Aufenthaltes gültig ist
  • das vollständig ausgefüllte Antragsformular (online oder per pdf)
  • ein aktuelles Passfoto
  • die Visagebühr in bar oder als Verrechnungscheck (etwa 50-90 Euro)

Wie beantragt ihr das Visum?

Ihr könnt entweder persönlich zur Botschaft nach Berlin fahren und während der Geschäftszeiten eure Unterlagen abgeben oder ihr schickt alles per Post. Wenn ihr euren Antrag per Post einreicht, solltet ihr unbedingt einen ausreichend frankierten Rückumschlag beilegen und einen Verrechnungscheck für die Visagebühr. Wie viel das Visum letztendlich kostet, erfragt ihr am besten telefonisch:

Botschaft der Sozialistischen Republik Vietnam

Elsenstr. 3

12435 Berlin-Treptow

Telefon: 030/53630102 oder 030/53630108

Internet

Rechnet bei der Bearbeitung eures Antrages mit ungefähr einer Woche. In dringenden Fällen könnt ihr auch ein Express-Visum beantragen.

Muss ich mich impfen?

Da ihr in tropische bis subtropische Gefilde reisen werdet, empfiehlt es sich, die eine oder andere Impfung neben den „Standardimpfungen“ zu haben:

  • Hepatitis A (unbedingt!)
  • Hepatitis B
  • Tollwut
  • Typhus
  • Japanische Encephalitis
  • Cholera

Hepatitis A

Bei Hepatitis A handelt es sich um eine Viruserkrankung, die durch unreines Wasser oder unreine Lebensmittel verursacht wird. Hepatitis A ist gerade in Südostasien sehr weit verbreitet, also sorgt für einen ausreichenden Schutz, bevor ihr abreist. Im Gegensatz zu Hepatitis B reicht meist eine Dosis.

Hepatitis B

Um einen ausreichenden Schutz gegen Hepatitis B gewährleisten zu können, benötigt ihr bis zu drei Dosen, die euch in einem Zeitraum von bis zu sechs Monaten verabreicht werden. Hepatitis B bekommt ihr, wenn ihr mit verunreinigten Nadeln und Blutkonserven in Kontakt kommt oder ungeschützten Geschlechtsverkehr habt. Selbst in kleinste Hautverletzungen können die Viren eindringen, daher solltet ihr euch bei längeren Aufenthalten in Vietnam unbedingt schützen.

Hier erhaltet ihr noch mehr Infos zum Thema Impfungen.

Malaria

Das Risiko an Malaria zu erkranken besteht in ganz Vietnam, vor allem in einigen zentralen und südlichen Provinzen wie Gia Lai, Dak Lak, Kon Tum, Binh Phuoc, Dak Nong, in den westlichen Provinzen Khanh Hoah, Quang Tri, Ninh Thuan, Quang Nam und im Nordwesten Lai Chau. Die Küste nördlich von Nha Trang, das Delta des Roten Flusses sowie die größeren Stadtzentren gelten als „malariafrei“. Es gibt keine Impfung gegen Malaria.

Denguefieber

An Denguefieber erkranken leider auch viele Touristen. Es gibt keinen Impfstoff gegen Dengue, aber ein guter Schutz gegen Mosquitos sollte das Infektionsrisiko minimieren.

Wie finde ich eine passende Unterkunft?

Da ich für das Goethe-Institut in Ho Chi Minh Stadt arbeiten werde, wird mir eine Unterkunft gestellt. Ich werde in der Nähe des Goethe-Institutes in einem gut ausgestatteten Apartment wohnen und bezahle 375 Euro im Monat. Die Mietpreise in Ho Chi Minh Stadt variieren sehr stark je nach dem in welchem District ihr wohnen möchtet und welche Ausstattungen ihr wünscht. Für ein einfaches Studio bezahlt ihr zwischen 250 und 700 Euro. Je zentraler euer Apartment, desto teurer natürlich die Miete. Plant ihr einen längeren Aufenthalt in einer Stadt oder Region, empfiehlt es sich, ein Apartment anzumieten. Schaut dafür einfach mal auf Craigslist.

Was nehme ich alles mit?

Kleidung

Da mich tropisches Wetter in Ho Chi Minh Stadt erwarten wird, nehme ich auch nur meine Sommerkleidung mit. Momentan ist Regenzeit, d.h. ich werde auch wetterfeste Kleidung wie eine Regenjacke und wasserdichte Schuhe mitnehmen. Ansonsten wandern genügend T-Shirts, Kleider, Röcke und kurze Hosen sowie Sandalen und meine Chucks in den Koffer. Sollte ich dennoch etwas vergessen haben, werde ich mir vor Ort noch etwas kaufen.

Bücher

Um mich auf meine Vietnamreise einzustimmen, lese ich gerade zwei Bücher, die euch ebenfalls nur empfehlen kann:

Technische Ausrüstung

  • meine geliebte Kamera plus Wechselakkus und Speicherkarte
  • iPad
  • mobiles Ladegerät (sehr fancy!)*
  • Handy mit nützlichen Apps (Komoot, maps.me)
  • Laptop
  • Reisestecker für Typ A und G

Wie bezahle ich in Vietnam?

In Vietnam bezahlt ihr mit dem vietnamesischen Dong (VND), wobei 1 Euro ungefähr 28.000 VND entsprechen. Es gibt den vietnamesischen Dong Gott sei Dank nur in Scheinen und beginnt bei 200 Dong (etwa 1 Cent).

Einige Hotels, Restaurants und Einkaufszentren akzeptieren auch Dollars und Euros, aber wenn ihr in Dong bezahlt, kommt ihr meist günstiger weg.

Wie viel kosten die Flüge nach Vietnam?

Auch hier hängt es davon ab, wann ihr fliegt. In den Wintermonaten, wenn viele Touristen Vietnam bereisen, kann ein einfacher Flug schon mal 500-800 Euro kosten. Es lohnt sich auf jeden Fall, mehrere Airlines miteinander zu vergleichen und rechtzeitig zu buchen oder auf gut Glück Last Minute. Ich habe für meinen Flug im Oktober 380 Euro bezahlt. Allerdings werde ich in Singapur einen etwa dreistündigen Zwischenstopp einlegen müssen. Schaut mal bei Skyscanner vorbei. Dort könnt ihr euch die Flüge auch für den ganzen Monat anzeigen lassen und erhaltet Preismeldungen per E-Mail.

Wenn ihr noch auf der Suche nach speziellen Tipps seid und Vietnam mit dem Rucksack erkunden möchtet, empfehle ich euch den sehr informativen Bericht von 1000 travelstories.